Mehr Umsatz durch neue Kontakte

Mehr Umsatz durch neue Kontakte

13.11.2015 Karlheinz Uhl

Mit einer BNI-Mitgliedschaft mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen

Solche Sätze haben viele schon oft gehört und vielleicht auch gewisse Zweifel gehegt, ob diese Aussage auch tatsächlich der Wahrheit entspricht.

Mein Name ist Karlheinz Uhl, ich bin Grafik-Designer und habe BNI bei der Gründungsveranstaltung des ersten Augsburger Unternehmerteams „Augustus“ im Februar 2007 kenngelernt.

Den Netzwerkgedanken von BNI fand ich auf Anhieb so gut, dass ich sofort einen Antrag auf Mitgliedschaft gestellt habe. Nachdem meine Branche im neu gegründeten Unternehmerteam bereits besetzt war, durfte ich mich beim Aufbau eines neuen Unternehmerteams beteiligen.
Im Oktober 2007 konnten wir dann mit 21 Mitgliedern gründen und waren nach unserer Gründungsveranstaltung schnell über 30 Unternehmer im Unternehmerteam „Ballista“ gewachsen. Unser Jahresumsatzziel von 500.000 € war damals in unseren Augen ein sehr hohes Ziel.

Erfolg ist bei BNI messbar. Hier die durchschnittlichen Jahresumsätze pro Mitglied.

2008: ca. 9.500 €
2009: ca. 20.000 €
2010: ca. 31.000 €
2011: ca. 34.000 €
2012: ca. 36.000 €
2013: ca. 52.500 €
2014: ca. 55.000 €
2015: ca. 83.000 € (statistisch anhand der Zahlen bis Juli hochgerechnet)

Diese positive Entwicklung hängt auch mit dem Wachstum der Gruppe zusammen, welche mittlerweile auf 45 Unternehmer gewachsen ist.

Je mehr Mitglieder, desto mehr Kontakte und damit mehr Chancen auf mehr Umsatz.

Für alle eine win-win-Situation

Über den Autor

Karlheinz Uhl

Karlheinz Uhl ist seit dem Studium an der Fachhochschule für Gestaltung leidenschaftlicher Wahl-Augsburger. Damit natürlich auch FC Augsburg-Fan und Vereinsmitglied. Seit 1985 selbstständig als Grafik-Designer tätig. 1989 mit Udo Schützsack die Schützsack & Uhl Werbeagentur GmbH gegründet. Branchenschwerpunkte Brauereien, Getränkeindustrie, Immobilienträger und Soziale Einrichtungen. Das Steckenpferd von Karlheinz Uhl ist die Illustration in naturalistischer Darstellung mit Arbeiten für die Hypobank, Suzuki, Philip Morris, Hofbräu München und viele andere namhafte Kunden im deutschsprachigen Raum. Eines der bekanntesten Arbeiten ist die Fassadengestaltung des Münchner Hofbräu-Festzeltes auf dem Oktoberfest. Seit 2012 Markenbeauftragter für BNI in der D-A-CH Region.