Frauen in Unternehmernetzwerken

Frauen in Unternehmernetzwerken

30.05.2017 Catharina Zahn

Es ist schon auffällig, dass in vielen Unternehmernetzwerken Frauen oft weniger stark vertreten sind als Männer. Woran könnte das liegen? Gibt es einfach weniger Frauen, die ein eigenes Unternehmen führen oder in leitenden Positionen angestellt sind?

Mit Sicherheit − aber ist das wirklich der Grund dafür, dass man Frauen seltener in Unternehmernetzwerken antrifft? Immerhin gibt es viele Unternehmernetzwerke, die ausschließlich für Frauen sind. In Nürnberg gibt es seit Kurzem sogar eine Veranstaltungsreihe, die nur Frauen auf die Bühne lässt und auch nur Frauen einlädt. Müssen wir uns wirklich separieren? Oder haben wir einfach Angst vor Männern? Ich kann es mir eigentlich fast nicht vorstellen. Es gibt so viele starke Frauen in Unternehmen, in leitenden Positionen und trotzdem sind wir meistens in der Unterzahl.

Ich bin eine Frau und habe mir darüber schon oft Gedanken gemacht und einige Beobachtungen gemacht. Männer kommen in eine Gruppe und erzählen von ihren Erfolgen und davon, wie toll sie etwas können. Von Frauen hört man so etwas nur selten. Kein Mann hat ein Problem damit, mit einem abgebrochenen Studium ein Unternehmen erfolgreich aufzubauen und stolz davon zu berichten. Wir Frauen machen eine Ausbildung nach der anderen, mit Bachelor, Master und noch zig Zusatzqualifikationen und sind uns trotzdem noch unsicher, ob wir wirklich gut genug sind.

Frauen, die es schaffen, wirklich langfristig in Unternehmernetzwerken erfolgreich zu sein, sind oft richtige Powerfrauen. Ich habe damit aufgehört, mich mit Männern zu vergleichen. Wir ticken einfach anders. Ich bin eine Frau und das ist auch gut so. Ich habe alle meine Hosenanzüge verbannt (ich trage sie einfach nicht gerne), sondern kleide mich so, wie ich mich wohl fühle. Als Frau.

Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, ich bin niemand, der seine Weiblichkeit so zur Schau stellt, dass es sexistisch wirkt, aber ich verstecke mich nicht. Hochschwanger habe ich schon meine besten Präsentationen vor Männern gehalten und das ist ja wohl der Inbegriff von Weiblichkeit.

Ich appelliere ganz stark an die weibliche Kraft in Unternehmernetzwerken, denn Männer gibt es schon viele auf unserer Plattform. Die Mischung macht es aus. Nur Frauen: das führt oft zu Tränen, zu Zickerei und zu viel Getratsche. Nur Männer: zu viel Testosteron, das kann zu gegenseitiger Beweihräucherung und zu vielen Machtspielchen führen. Wenn sich Männer im beruflichen Umfeld ernsthafter auf Frauen einlassen und umgekehrt ebenso, ist das eine äußerst fruchtbare und erfolgreiche Kombination, die uns alle erfolgreicher macht.

Wer mehr zu diesem Thema lesen will, dem lege ich das Buch von Dr. Ivan Misner ans Herz „Networking and Sex“. Dort beschreibt er diesen Sachverhalt noch deutlicher.

Über den Autor

Catharina Zahn

Direkt nach dem Abitur hat sie in Madrid Spanisch studiert und spricht fließend Spanisch und Englisch. Bereits neben dem Studium arbeitete sie als Partnerdirektorin für BNI im elterlichen Unternehmen und konnte reichhaltige Erfahrungen in verschiedenen nationalen und internationalen Beratungsprojekten als Projektassistentin sammeln. Seit 2013 ist sie als Exekutivdirektorin in der Region Nürnberg tätig und unterstützt die Unternehmerteams beim erfolgreichen Ausbau und Aufbau. Seit Januar 2015 managt sie zudem ihre kleine Familie.