Augsburgs Unternehmer erfolgreich im Netzwerken

Augsburgs Unternehmer erfolgreich im Netzwerken

Gemeinsames Treffen aller Unternehmerteams

Drei Chapter, 110 Unternehmer, über 6 Mio. Umsatz pro Jahr – so lautet, zugegebenermaßen stark verkürzt, die Erfolgsformel für BNI in Augsburg. Während das wöchentliche Unternehmerfrühstück für alle Beteiligten Usus ist, fühlt sich das jährlich stattfindende Frühstück aller Mitglieder des Augsburger Unternehmernetzwerks doch irgendwie beeindruckend an. Nur: Was ist das besondere, wozu das frühe Aufstehen, Woche für Woche, und wieso muss das auch noch teamübergreifend passieren?

Empfehlungen – warum?

Ziel ist es, auch zwischen den drei Unternehmerteams Augustus, Ballista und Claudius neue Kontakte zu knüpfen und Empfehlungen auszutauschen. Denn – darum geht es schlussendlich bei BNI: erfolgreiches Empfehlungsmarketing durch kontinuierlichen Ausbau des eigenen Netzwerks. Einfacher gesagt: Wenn ich bei meinem Kunden oder im Bekanntenkreis einen Bedarf erkenne, den ich selbst nicht decken kann, habe ich eine große Zahl an Klein- und mittelständischen Unternehmen an der Hand, die ich besten Gewissens empfehlen kann. Die meisten BNI-Kollegen kennen sich über einen langen Zeitraum, das schafft Vertrauen. Wer möchte schon dem eigenen Kunden einen Dienstleister empfehlen, der nachher enttäuscht?

Über den Chapterrand hinaus blicken

Zurück also zum Augsburger Frühstück 2015. Zwischen Malern, Grafikern, Architekten, Fotografen, Unternehmens- und Finanzberatern, Dachdeckern, Therapeuten, Anwälten, Druckereien und vielen, vielen weiteren Dienstleistern wurden an diesem Morgen 410 Empfehlungen ausgetauscht und ein Gesamtumsatz von über 400.000 Euro gemeldet. Stolze Zahlen. Dass neben der eigenen Vorstellung auch die Möglichkeit bestand, neue Kolleginnen und Kollegen in kurzen Gesprächen etwas näher kennen zu lernen, um so auch deren Geschäftsfelder besser zu verstehen und Kontakte vermitteln zu können, war nur ein weiterer Pluspunkt der Veranstaltung. Ganz klarer Bonus: Der Schwung, die Energie, die von einer solchen Hundertschaft, verlässlicher Unternehmer ausgeht. Ein Faktor, der erst auf den zweiten Blick in Zahlen zu fassen ist.

Netzwerken als Standortförderung

Apropos Faktor: Dass BNI als Unternehmernetzwerk ein enormer Wirtschaftsfaktor für den Standort Augsburg darstellt, dürfte unbestritten sein. Erst kürzlich wurde Ballista mit dem Award „TOP-10-Chapter“ ausgezeichnet, der dem Unternehmerteam bescheinigt, im Jahreszeitraum eines der zehn erfolgreichsten Teams im deutschsprachigen Raum zu sein – ein beeindruckender Erfolg, auch und tatsächlich nicht zuletzt für den heimischen Wirtschaftsstandort: Das mit derzeit 45 Mitgliedern größte Augsburger Unternehmerteam allein sorgte in den vergangenen 12 Monaten für mehr als 3 Mio. Euro Umsatz in der Region.

Warum also jede Woche morgens früh aufstehen und zum BNI-Treffen gehen? Die Frage dürfte sich nun selbst beantwortet haben.

Über den Autor

Doris Hoy-Sauer

Die gebürtige Regensburgerin hat zunächst neben allerlei kaufmännischen Dingen auch Bierbrauen gelernt. Schließlich entschied sie sich aber doch für den Journalismus und die Öffentlichkeitsarbeit. 2004 gründete sie in Augsburg ihre eigene Agentur, seit 2011 mit angegliedertem Verlag. Am liebsten entwickelt sie strategische PR-Konzepte oder organisiert Fortbildungsveranstaltungen jeder Größe. Neben A Hoy PR hat Doris Hoy-Sauer weitere drei Leidenschaften: ihren Mann, Afrika und den FC Augsburg.