6 heiße Tipps zum Netzwerken mal anders

6 heiße Tipps zum Netzwerken mal anders

03.05.2016 René Klampfer

1. Setze dir Ziele!

Ich bin mir sicher, dass du diesen Tipp schon mehrfach gehört hast. Ich will dir aber einen neuen Ansatz dafür geben. Setze dir Ziele auf verschiedenen Ebenen. So bleibst du flexibel und vor allem an der Sache dran.

Versuch dir ein Ziel in der hohen Kategorie zu setzen.
Das sind Ziele, die außerhalb der Reichweite zu sein scheinen. Dieses Ziel zu erreichen wird sehr schwer werden, ist aber nicht unmöglich.

Die nächste Ebene ist die Mittlere.
Setze dir ein Ziel, wo du dir sicher bist, dass du es erreichst. Es wird nicht einfach sein, aber es ist auf alle Fälle machbar.

Und die letzte Ebene, die Niedrige.
Setze dir hier ein Ziel, dass du erreichen kannst, auch wenn alles schiefgehen sollte.

2. Rechne dir den Weg aus!

Sagen wir du hast dir deine Ziele für das nächste Jahr gesetzt. Das würde bedeuten, dass du in 12 Monaten 100 % deines Ziels erreicht hast. Dann solltest du bei neun Monaten bei 75 % sein, in sechs bei 50 % und in drei bei 25 %. Mit dieser einfachen Veranschaulichung siehst du deinen Fortschritt und bleibst auf dem richtigen Weg.

3. Mach eine Sache tausendmal und tausend Sachen einmal!

Wenn du eine gute Technik dir entwickelt hast, bei der die Dinge funktionieren, wie sie sollten, dann bleib dabei. Viele machen den Fehler und sind zu sprunghaft.

4. Erschaffe dir eine Vision!

Es ist nie zu spät, sich eine größere Vision in den Kopf zu setzen.

5. Bleib engagiert!

Je mehr du dich persönlich in deine Sache reinsteigerst, desto besser kann deine Vision wachsen.
Die heutige Technologie macht es uns leicht in verschiedenen Bereichen aktiv zu werden, also nutze es.

6. Tu das, was du liebst, dann wirst du lieben, was du tust!

Über den Autor

René Klampfer

René Klampfer ist seit 2011 selbstständiger Bilanzbuchhalter für EPU/KMU-Unternehmen und ist Experte in den Bereichen Buchhaltung, Personalverrechnung, Bilanzerstellung, Kostenrechnung, Controlling, Finanz- und Liquiditätsmanagement. René ist leidenschaftlicher Netzwerker und spielt gerne Fußball in seiner Freizeit.